Donnerstag, 15. August 2013

Leckerbissen: Brombeer-Crostata mit Vanilleeis

Wie im letzten Blogpost schon erwähnt, zeige ich euch hier noch mein Rezept für Brombeer-Crostata. Alles fing damit an, dass ich ein ganz tolles Foto auf Pinterest entdeckt habe. Leider steckte dahinter keine Website mit Rezept. Ich verblieb also mit meiner Vorstellung, wie das wohl schmecken würde und der google-Suche zu "rustic berry tart". Und hab dann daraus mein eigenes Rezept kreirt.




Man braucht:

125 g Butter
150 g Mehl
50 g Zucker
1 Prise Salz
1 Prise Zimt
50 ml Eiswasser
350 g frische Brombeeren
1 Eiweiß

Die kalte Butter in Stückchen zerteilen und am Besten noch eine Weile im Gefrierfach kühlen. Mehl, Zucker, Salz und Zimt  vermischen. Dann die kalten oder angefrorenen Butterstückchen par Hand unterkneten, so dass der Teig streuselig bleibt, nicht geschmeidig wird. Als nächstes das Eiswasser unterkneten, so dass der Teig so gerade eben geschmeidig ist. Evtl. noch etwas Mehl zugeben, falls die Masse sonst zu klebrig ist. Ca. 1 Std. kühl stellen. Dann den Teig rund ausrollen. Ofen auf 200 Grad vorheizen. Die gewaschenen und abgetropften Brombeeren auf der Mitte des Teigkreises verteilen, aber am rand einige Centimeter frei lassen. Dieser Rand wird dann Stück für Stück über die Brombeeren geklappt. Ein Eiweiß schlagen und den Rand damit bestreichen. Nach Belieben noch mit Zucker und Zimt bestreuen. Bei 200 Grad im Ofen etwa 30 Minuten backen. Der rand sollte kross und golden sein und die Brombeeren weich und leicht blubbernd auslaufen. Dann rausnehmen und am Besten noch heiß mit Vanilleeis servieren.


Der Geschmack war nah an dem dran, was ich mir vorgestellt hatte. Nur die Fotos sind nicht so schön wie die Vorlage. Blödes Kunstlicht! Aber da die Crostata ja als Nachtisch des Abendessens geplant war und heiß serviert werden sollte, ging das nicht professioneller. Tut aber dem Geschmack nichts!

Kommentare:

  1. Boah ist das gemein..so einen Post zu lesen mit einem mega Hunger :) Sieht toll aus, Rezept ist notiert und wird am we gleich mal getestet :)

    Liebe Grüße,
    Martin von www.look-scout.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, sich hungrig im internet rumtreiben ist oft keine gute idee. ;-) viel spaß beim austesten! ich hoffe, es schmeckt dir!

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...