Dienstag, 18. Juni 2013

Schöne Dinge: Hello-Summer!-Sommerkleid

In Berlin ist der Sommer ausgebrochen. So richtig! Und da nutze ich mal die Gelegenheit und zeige euch eine Nähaktion aus dem letzten Sommer, die nun endlich wieder ihren Auftritt hat: das bodenlange Sommerkleid!

 



Da bin ich wieder, nach über 1-wöchiger Abwesenheit. Es gab einfach zu viel zu tun und dann wurde ja auch noch das Wetter immer schöner, sodass ich nicht noch am Abend am Laptop sitzen wollte. Das Wetter musste ja genutzt werden, denn man weiß ja nie, wie lange das so bleibt. Aber bei den Temperaturen heute in Berlin traue ich mich es zu sagen: der Sommer ist da! Und weil ich ja dann jetzt nicht mehr jeden Sonnenstrahl nutzen muss, habe ich ein wenig Zeit mal wieder zu bloggen. und ganz passend zum Wetter das Sommerkleid zu zeigen, dass ich letztes Jahr genäht habe.




Diese langen Kleider gab es ja in den letzten Jahren viel. Aber eins, das mir so richtig gefällt, hab ich nie gefunden. Also dann selbst gemacht. Mehr improvisiert als alles andere, aber ich bin mit dem Ergebnis total glücklich. Leider ist es letztes Jahr nicht viel zum Einsatz gekommen, das ändert sich dieses Jahr dann hoffentlich!


So, und nun geht's nach draußen. Die Sonne genießen! Und gute Musik (Portishead-Konzert! Yeah!)! HELLO SUMMER!

Kommentare:

  1. Hübsches Kleid, hast du eine Anleitung/Schnittvorlage oder alles selber entworfen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Anleitung oder Schnittmuster hatte ich nicht, ich habe mich an Bilder von anderen Kleidern aus dem Internet und T-Shirts/Röcken aus meinem Schrank orientiert.

      Löschen
    2. Und wie hast du die Schnittvorlage entworfen? "Altes Kleid" als Muster?

      Löschen
    3. öhm, ich muss zugeben, dass ich meistens zu faul bin um ein ordentliches Schnittmuster zu erstellen. Ich hab also einfach bei mir Maße genommen, einen knielangen Rock und ein T-shirt auf den stoff gelegt und losgeschnitten. Natürlich dann dementsprechend länger, damit es bodenlang wurde. Im Prinzip sind es aber zwei (fast) rechteckige Stücke für brustabwärts. Im Rücken ein kleines rechteckiges Stück und dann zwei quasi lang gezogene Dreiecke oben. Ist das halbwegs verständlich? Ich kann sonst mal versuchen, dir eine Skizze zu machen und zu schicken. Nur mit nem Schnittmuster kann ich leider nicht dienen. Das gibt's ja manchmal auf anderen Blogs, aber ich weiß gar nicht (noch nicht!) wie man das upload- und download-geeignet erstellt...

      Löschen
  2. Oh wie wunderschön das Kleid ist! Das hast du wirklich total toll genäht:) Schade eigentlich, wenn es das irgendwo gäbe, würde ich es direkt nachkaufen;)
    Vielen lieben Dank auch für deinen Kommentar & liebste Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, vielen lieben Dank! Bei so schönen Näh-Komplimenten komme ich immer kurz in Versuchung, doch vielleicht mal Sachen zum Verkauf zu nähen, statt nur für mich selbst... Aber ddavon lässt's sich leider so schwer leben...

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...