Montag, 22. Juli 2013

gesehen & gemacht: Visitenkartenetui aus Leder

Puh, es ist viel zu warm für große, aufwendige DIYs. Aber da es hier schon lange keinen beitrag aus der Reihe gesehen & gemacht gab, kommt hier nun doch eine kleine Anleitung, die super fix und einfach geht. Über dem Projekt schwitzt man nciht lange und kann dann rausgehen und das Wetter geniessen!


Ich hatte noch so einiges an Leder übrig. Allerdings nur Stücke maximal im DIN A4 Format. Was kann man daraus machen? Vor einiger Zeit hab ich im dawanda blog hübsche Lederbriefumschläge entdeckt mit einer Anleitung von Nadine von anmutig. Lederbriefumschläge braucht ich allerdings nicht und weder Loch- noch Druckknopfzange befindet sich in meiner Bastelausstattung. Aber eigentlich möchte ich mal irgendwann demnächst Visitenkarten haben und die brauchen ein schönes Zuhause. Also ein Ledervisitenkartenetui. Und statt geknöpft wird geklebt und gesteckt:


1. Zuerst habe ich mir eine Vorlage aus Papier gebastelt. Dafür habe ich die Vorlage von Nadine als Grundlage für die grobe Fomr verwendet, aber leicht abgeändert: auf die Größe von Standard-Visitenkarten (laut Wikipedia 85 x 55 mm) angepasst. Außerdem sollte die Lasche zum Schließen länger werden.
2. Dann habe ich mit Hilfe meiner neuen Vorlage das Leder ausgeschnitten. Ich hab eine Schere benutzt, ein Cuttermesser ist aber eigentlich geeigneter.
3. Mit geeignetem Kleber erst die Seitenlaschen aufeinandergeklebt, gut angedrückt und trocknen gelassen.
4. In die untere Lasche einen kleinen Schlitz geschnitten. Da kann dann später die obere Lasche reingesteckt werden um das Etui zu schließen. Dann auch auf den unteren Laschenrand Kleber aufgetragen und gut angeklebt.

Und das war's schon!


Und aus Ermangelung an Visitenkarten erstmal andere Karten reingesteckt: Kinokarte, Mensakarte, Führerschein... Man hat da ja immer so einiges... Und die Visitenkarten kommen noch. Irgendwann.

Das Etui ist aber natürlich ohnehin nicht auf Karten beschränkt. Auch für Schlüssel kann ich mir das gut vorstellen: einfach noch ein Loch reinbohren und einen Schlüsselring durchstecken.


So, und jetzt kann's rausgehen, in die Sonne!

Kommentare:

  1. na, aber in leder werde ich meine visitenkarten nicht stecken. leder ist hier tabu. aber schick sehen sie aus. das geht bestimmt auch mit stoff und einer guten schicht vlieseline.

    liebe grüße,

    jule*

    AntwortenLöschen
  2. Sieht sehr hübsch aus das Etui! Vor allem kommt man ja auch an der "Briefumschlagform" gerade nicht vorbei:-) Ich wollte mich demnächst auch mal ans Leder machen..., höchstwahrscheinlich in Form eines Kosmetiktäschchens, kann man ja immer gebrauchen;-), jetzt muss ich nur noch schauen, wo ich das Material her organisiert bekomme...:-) Lieben Gruß

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...